Aktuelles von sana essence

Roggen - ein vielfältiges Getreide!

Das Urgetreide kam, der Überlieferung nach aus dem persichen Golf nach Mitteleuropa und war einst das Getreide des "armen Mannes".  Heute ist der Roggen aus er modernen Küche nicht mehr wegzudenken, vor allem seit man weiß welche Vielzahl an Nährstoffen und Ballaststoffen in diesem kleinen Roggenkorn doch stecken. 
... Weiter

B-Vitamine für die gute Laune und Stressresistenz!

Sie fühlen sich abgeschlagen, erschöpft und ausgelaugt. Dabei hatten Sie doch erst Urlaub. Im Job geht es hektisch und stressig zu. Ein Termin jagt den anderen und in den Pausen schnell ein Kaffee und ein Snack und schon geht es weiter. Kein Wunder, dass sich Erschöpfung breit macht, ja oftmals sind Müdigkeit und Abgeschlagenheit ein ständiger Begleiter. ... Weiter

Wenn der Darm streikt – fällt oft mal auch das Abnehmen schwer!

 So unterschiedlich die Menschen sind, so unterschiedlich ist auch ihre Verdauung. Über Verstopfung herrschen deshalb häufig falsche Vorstellungen.
 
 Aufgeblähter Bauch, Völlegefühl verbunden mit Blähungen sind ein sicheres Signal, das  der Darm träge ist. Die Stuhlentleerung gestaltet sich schwierig und schmerzhaft. Stuhlgang muss nicht täglich sein. Aber er sollte regelmäßig sein. Erst wer weniger als zwei- bis dreimal pro Woche nicht kann, gilt als „verstopft“. Mit gesunder Ernährung  und vielen Mitteln aus der Natur lässt sich diesem Dilemma jedoch erfolgreich zu Leibe rücken.

... Weiter

Frühjahrsmüdigkeit! - Muss nicht sein!

Mit Beginn des Frühlings, wenn draußen die Natur erwacht, Krokusse sprießen und die ersten Osterglocken herausspitzeln, dann fühlen sich viele Menschen müde und schlapp. Die sogenannte Frühjahrsmüdigkeit macht sich breit. Konzentrationsschwäche, Antriebslosigkeit und weniger Leistungsfähigkeit sind nur einige Begleiterscheinungen, die die Frühjahrsmüdigkeit mit sich bringt.  Trotz ausreichender Schlafzeit fühlen sie sich müde. Es scheint als würde keine Erholung stattfinden, egal wie lange der Schlaf dauert. 

... Weiter

Bio Apfelessig - die Allzweckwaffe!

Die Babylonier produzierten bereits vor mehr als 5000 Jahren Essig aus Datteln. Sie hatten die Erfahrung gemacht das Essig sich sehr gut zum Konservieren eignet. Auch wurde der Essig damals schon zu medizinische Zwecke eingesetzt, insbesondere bei Entzündungen, Fieber oder auch um Wunden zu säubern oder Schwellungen zu lindern.

Über die Jahre wurde der Essig immer beliebter und das Angebot immer vielfältiger. Ja, man kann sagen der Essig gehört zu unserem Leben, wie das tägliche Brot. Ob Weißwein-, Rotwein-, Himbeer-, Passionsfrucht- oder Apfelessig und viele weitere Kreationen verwenden wir zum Würzen und verfeinern von Salaten, Soßen oder Desserts. 

... Weiter

Fasten - Erholung und Regeneration für den Körper!

Gesünder ernähren und abnehmen sind die klassischen Gründe, die laut einer Forsa Studien die Deutschen dazu bewegt mit einer Fastenkur zu beginnen. Abgesehen von gesundheitlichen Aspekten hat das Fasten eine lange Geschichte in vielen Kulturen. In zahlreichen Religionen spielt Fasten eine Rolle, denn in diesem Rahmen zeigen Religionsanhänger Demut und bringen sich ihrem Glauben näher. Die christliche Fastenzeit zwischen Aschermittwoch und Ostern dauert 40 Tage.  Den gänzlichen Nahrungsverzicht praktizieren in dieser Zeit nur wenige Menschen. Mehrheitlich verzichten viele während dieser Wochen auf liebgewonnene Rituale und Laster, wie z.B. auf Süßes, Alkohol und neuerdings auch das Internet. 

... Weiter

Detox-Kur - der Start für eine Ernährungsumstellung!

Wir sind in das neue Jahr gestartet, mit all unseren Wünschen, Hoffnungen und Erwartungen, was uns das neue Jahr wohl bringen mag. Gute neue Vorsätze wurden wieder, wie alljährlich, ins Visier genommen, die in diesem Jahr auch verwirklicht werden sollen. Ganz oben auf der Liste der guten Vorsätze steht der Wunsch das ein oder andere Kilo, das sich im Laufe des letzten Jahres bei uns gemütlich gemacht hat wieder los zu werden. An Angeboten hinsichtlich Diäten mangelt es wahrlich nicht. Die Zeitschriften sind voll mit Ernährungsratschlägen - von FDH über Low carb bis hin zu Fasten ist alles dabei und eigentlich sollte dem guten Vorsatz „Gewichtsabnahme“ nichts mehr im Wege stehen.  

... Weiter

Pflege für die Haut - zu jeder Jahreszeit!

Der Winter stellt eine echte Herausforderung für die Haut dar. Denn die trockene Heizungsluft entzieht der Haut die Feuchtigkeit und gleichzeitig macht die Kälte der Haut zu schaffen. Durch die Kälte verengen sich die Hautgefäße, die Talgproduktion wird vermindert und die Bildung der zentralen Hautbarriere wird heruntergefahren.

... Weiter

Fit für die kalte Jahreszeit!

Die Tage werden immer kürzer, die Temperatur fallen in den Keller, kurz und knapp der Winter steht vor der Tür. Jetzt ist ein starkes Immunsystem gefragt um sich vor Erkältungskrankheiten, Husten und Schnupfen zu bewahren.
Das menschliche Immunsystem ist die „Abwehr-Maschinerie“, die den Körper vor eindringend Bakterien, Viren und dergleichen schützt und daher gilt es das Immunsystem zu stärken damit es diese Aufgabe auch mit Bravour meistern kann. 
Eine der wichtigen Bausteine zur Stärkung des Immunsystems sind die Vitamine. Vitamine, wörtlich übersetzt Lebensstoffe, gelten als Mikronährstoffe. Im Gegensatz zu den Makronährstoffen Fett, Eiweiß und Kohlenhydrate liefern sie zwar keine Energie, sind jedoch für den störungsfreien Stoffwechsel außerordentlich wichtig. Es gibt kaum eine Reaktion in unserem Körper, an der nicht mindestens ein Vitamin beteiligt ist.

... Weiter

Zuckerarm ernähren auch in der Advents- und Weihnachtszeit

Die Advents- und Weihnachtszeit gehört heute zu einer der „süßesten“ Jahreszeit. Lebkuchen, Zimtmandel, Plätzchen und Dominosteine bereichern nicht nur die Supermarktregale sondern sind ein notwendiges „Muss“ bei der Advents-Kaffeetafel.
Zucker und Süßspeisen begleiten die Menschen seit jeher und waren in früheren Zeiten  für die Menschen wichtige Energiespender in der kalten und dunklen Jahreszeit.

Im Durchschnitt verzehrt der deutsche Bundesbürger 34 kg Zucker pro Jahr. Dabei wird nur ein Bruchteil dessen im Haushalt verwendet, der überwiegende Anteil nehmen wir bewusst oder unbewusst über zahlreiche Lebensmittel, Getränke und Fertigprodukte zu uns.


... Weiter

nach oben